Datenanalyse in der Sekundarstufe I als Fortbildungsthema: by Thomas Wassong

By Thomas Wassong

Thomas Wassong stellt die Qualifizierung von Mathematikmoderatorinnen und -moderatoren ins Zentrum seiner Untersuchung, welche dem Forschungsparadigma des Design-based Research-Ansatzes folgt. Er konzipiert ein Professionswissensstrukturmodell für Lehrpersonen in ihrer Multiplikatorrolle und behandelt die Professionalisierung im Allgemeinen und im Speziellen für das Thema Datenanalyse im Unterricht der Sekundarstufe I. In der evaluate überprüft und erweitert der Autor die Ziele der Qualifizierung und ihrer Umsetzung und setzt sich mit der Selbstbeschreibung der Teilnehmenden in ihrer Rolle als Fortbildende und als Lehrpersonen auseinander. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der umfangreichen Dokumentation der Implementation der Qualifizierung.

Show description

Wie entwickelt sich die Kindertagespflege in Deutschland?: by Christopher Pabst,Gabriel Schoyerer

By Christopher Pabst,Gabriel Schoyerer

Um einen Überblick zum komplexen Feld der Kinderbetreuung und der besonderen Herausforderungen in Deutschland zu geben, werden in diesem Buch die jüngeren Entwicklungen dieses Bereichs beleuchtet. Darauf aufbauend skizziert die Studie die besondere shape der Kindertagespflege und ihren Stand in Wissenschaft und Forschung. Im Anschluss daran werden das Aktionsprogramm Kindertagespflege und seine konkreten Inhalte vorgestellt.

Die Betreuungsform Kindertagespflege vollzieht seit einigen Jahren eine der umfassendsten Entwicklungen im Spektrum der Kinder- und Jugendhilfe. Auch wenn Kindertagespflege den gleichen gesetzlichen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag zu leisten hat wie Kindertageseinrichtungen, erfolgt dies unter einer spezifischen Förderlogik. Die Studie stellt die Förderung von Kindertagespflege aus Sicht von öffentlichen Jugendhilfeträgern vor und zeichnet entlang von empirischen Befunden aus der wissenschaftlichen Begleitung des Aktionsprogramms Kindertagespflege ein aktuelles Bild zur Verfasstheit der Kindertagespflege in Deutschland.

Show description

Vom Nackt- zum Sicherheitsscanner: Wie Sicherheit zu einer by Julian Genner

By Julian Genner

Ausgehend vom Fallbeispiel des »Nacktscanners« untersucht diese Ethnographie den Aufstieg neuer Überwachungs- und Sicherheitstechnologien seit dem Jahr 2000. Dabei zeigt Julian Genner, dass der Einsatz sowie die Entwicklung dieser Technologien nicht als Folge von Terroranschlägen zu sehen, sondern auf einen tiefgreifenden institutionellen Wandel seit dem Ende des Kalten Krieges zurückzuführen sind.
Der Übergang vom Nackt- zum Sicherheitsscanner verweist zugleich auf ein gewandeltes Verständnis von Sicherheit, wie es dem division of place of origin safeguard in den united states und der Europäischen Sicherheitsstrategie sowie der zivilen Sicherheitsforschung in der ecu zugrunde liegt. Es entsteht ein Kontext, der das bisherige Verhältnis von äußerer und innerer Sicherheit bzw. das Verhältnis von militärischen und zivilen Bereichen infrage stellt. Dieses neue Verständnis begreift Sicherheit primär als Frage der Technologie und ermöglicht so die Entwicklung, die Vermarktung und den Einsatz von vormals militärischen Technologien im zivilen Bereich.
Die paintings und Weise, wie Sicherheit zu einer Ware wird, zeichnet Julian Genner nicht nur auf der Makro-Ebene, sondern auch anhand der Entwicklung eines neuartigen Körperscanners nach. Datenschutz und Ethik bilden dabei keinen Gegenpol zur Warenwerdung von Sicherheit, sondern leisten einen Beitrag zur Regulierung und damit auch zur Etablierung eines neuen zivilen Marktes für diese Technologien.

Show description

Lehrergesundheit (German Edition) by Anja Reckenfeld

By Anja Reckenfeld

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, agency, observe: 1,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Die Förderung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen, Sprache: Deutsch, summary: Im Rahmen des Seminars: „Die Förderung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen“ stellten wir uns die Frage nach der Lebensqualität von Lehrerinnen und Lehrern. Denn diese erscheint uns als wichtige Voraussetzung dafür, erfolgreich und persönlich zufriedenstellend einen Beruf ausüben zu können, der die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen fördern kann. Daher haben wir uns in einem Referat mit diesem Thema beschäftigt. Aufgrund unseres Studiengangs sind wir persönlich von den Erkenntnissen betroffen. Uns ist daher sehr daran gelegen, zu wissen wie wir uns gesund halten können, um so dazu beizutragen, intestine zu unterrichten und Unterrichtsausfall zu vermeiden. Der angestrebte Beruf soll eine Erfüllung sein und nicht zum Horrorjob werden. Beim Thema Lehrergesundheit handelt es sich um ein Thema mit ungelösten Problemen, da es immer wieder im Gespräch ist. Umso dringender wird die Lösung der Probleme.
Die folgende Ausarbeitung orientiert sich inhaltlich an der Struktur des Referates, möchte aber an einigen Stellen weiterführende Informationen bieten.

Show description

Handbuch Sozialisationsforschung (Beltz Handbuch) (German by Klaus Hurrelmann,Ullrich Bauer,Matthias Grundmann,Sabine

By Klaus Hurrelmann,Ullrich Bauer,Matthias Grundmann,Sabine Walper

Das »Handbuch Sozialisationsforschung« behandelt die zentralen Theorien, Methoden und Ergebnisse der Sozialisationsforschung. Die inzwischen eight. Auflage vermittelt einen geschlossenen Überblick und ist mit knapp tausend Seiten ein Nachschlagewerk, das auch die jüngsten Forschungszweige und Ansätze berücksichtigt.

Die Sozialisationsforschung ist ein grundlegender Bestandteil im Studium der Erziehungswissenschaften, der Sozialwissenschaften und der Psychologie. Als ausgewiesene Fachleute berichten die AutorInnen über zentrale Instanzen der Sozialisation (u. a. Familie, Kindergarten, friends, Schule, Betrieb, Hochschule, Massenmedien) und wesentliche Dimensionen der menschlichen Entwicklung (kognitive, sprachliche, emotionale und politische Sozialisation sowie Selbstkonzeptentwicklung).

Show description

Weibliche Gelehrsamkeit im Kontext veränderter weiblicher by Daria Poklad

By Daria Poklad

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, notice: 1,3, , Sprache: Deutsch, summary: guy kann zu Recht behaupten, die Frau um die Jahrhundertwende lebte in einer “Männerwelt”. Die Gesellschaft in shape von Staat, Kirche und Familie conflict komplett nach Männerbedürfnissen eingerichtet und Frauenstimmen kamen nicht zu Wort. Gesellschaftlich hatte die Frau keinen Wert, was once sich besonders an ihrer politischen Rechtlosigkeit und ihrer absoluten Abhängigkeit von männlichen Vormündern zeigt.

Die Frau um die Jahrhundertwende lebte ein Leben in Fremdbestimmung. Das “Klischee” der Aufklärung des geistigen Mannes und der gefühlvollen, naiven Frau beherrschte nicht nur die Rollenverteilung in der Gesellschaft und Familie, sondern auch die Schulgründungen im 18. und 19. Jahrhundert. Es kann nicht die Rede von weiblicher Gelehrsamkeit sein, denn eine akademische wissenschaftliche Bildung battle den Mädchen bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht zugänglich.

Unter Frauenbildung wurde im 19. Jahrhundert die Mädchenbildung und das Bildungsangebot verstanden, die eine Vorbereitung auf spätere Tätigkeiten als Hausfrau und Mutter bereitstellten. Selbst die höheren Schulen für bürgerliche Töchter, die hohe Schulgelder von den Eltern verlangten, vermittelten bloß Wissen und Fähigkeiten als Vorbereitung auf den späteren Hausfrauen-, Mutter- und Gattinnenberuf, der als die “natürliche Bestimmung” der Mädchen und Frauen galt.
Auch unter den Theoretikern der damaligen Zeit findet sich diese Ansicht. Es gab nur wenige Verfechter der Mädchenbildung. Die meisten waren Gegner und hielten sie für überflüssig.

Show description

Geopolitische Identitätskonstruktionen in der by Bernadette Kneidinger

By Bernadette Kneidinger

​In einer Gesellschaft, in der die globale Vernetzung rapide voranschreitet, stellt sich die Frage nach der Existenz eines „global village“ so stark wie selten zuvor. Im Rahmen der Arbeit wird zunächst gezeigt, welch widersprüchliche Theorien und Forschungsbefunde dazu existieren. Im empirischen Teil wird schließlich detailliert analysiert, wie geopolitische Identitätskonstruktionenin traditionellen Printmedien bzw. im Inline Social community fb erfolgt und welche Zusammenhänge zwischen Mediennutzung und individuellen geopolitischen Identitätsentwürfen bestehen.

Show description

Paradogma: Die Remilitarisierung der deutschen Außenpolitik by Rainer Finne

By Rainer Finne

Mit Erlangung der vollen Souveränität setzte eine verhängnisvolle Entwicklung ein: die Remilitarisierung der deutschen Außenpolitik. Sie ist Teil einer Strategie, die Deutschland wieder zu einem Platz in der ersten Reihe der Weltpolitik verhelfen möchte. Konflikte, Krisen und zumal der Terrorismus werden instrumentalisiert, um das Narrativ der unabweisbaren Notwendigkeit dieser Politik zu entwickeln – Frieden ist nur möglich als Ergebnis permanenter militärischer Intervention. Tatsächlich aber geht es nicht um den Frieden, sondern um den kontrollierten Unfrieden im Gewand von „Friedensmissionen“.

Show description

Albert Salomon Werke: Bd. 2: Schriften 1934 - 1942 (German by Peter Gostmann,Gerhard Wagner

By Peter Gostmann,Gerhard Wagner

Albert Salomon (1891-1966), deutsch-jüdischer Soziologie und Herausgeber der Zeitschrift "Die Gesellschaft", struggle nach seiner Emigration 1935 Professor an der New institution for Social study in manhattan, wo er in alteuropäischer culture eine humanistische Soziologie begründete.

Diese fünfbändige textkritische variation ist die erste Ausgabe seiner gesammelten Werke.

Show description

Bildungsexpansion und Bildungsungleichheit: Empirische Daten by Anonym

By Anonym

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, be aware: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Institut für Soziologie), Sprache: Deutsch, summary: Primäres Ziel dieser Arbeit soll es sein, wesentliche Gründe und Ursachenkomplexe für die immer noch vorherrschende Chancenungleichheit im deutschen Bildungssystem zu benennen. In den ersten Schritten wird hierbei genauer auf die Bildungsexpansion eingegangen, um die quantitativen Veränderungen im deutschen Bildungssystem seit Ende der 1950er Jahre nachvollziehen zu können. Außerdem werden Zahlen und Fakten zur aktuellen scenario im Hinblick auf verschiedene soziokulturelle Merkmale dargestellt, anhand derer die Bildungsungleichheit beschrieben werden soll. Anschließend wird genauer auf die Ergebnisse der PISA-Studie eingegangen, um anhand dieser Erkenntnisse zum einen die Chancenungleichheit des deutschen Bildungssystems näher zu beleuchten, zum anderen aber auch das Bildungssystem selbst in Vergleich mit den anderen OECD-Staaten zu setzen. Daraufhin werden jedoch auch Einwände an den PISA-Studien von Richard Münch (2009) dargelegt, denn es ist unbedingt darauf hinzuweisen, dass die PISA-Studien keineswegs eine unumstrittene Untersuchung eines objektiven Sachverhalts darstellen. Das darauffolgende Kapitel behandelt vorrangig zwei Erklärungsansätze für die sozial selektive Bildungsbeteiligung sowie Leistungsunterschiede im Bildungssystem. Zum einen ist dies der makrosoziologische Ansatz nach Weber und Bourdieu, zum anderen das unter anderem auf Boudon und Goldthorpe zurückzuführende mesosoziologische Modell: die Rational-Choice-Theorie. Abschließend werden in einem Fazit die empirischen Daten und die Ursachenkomplexe noch einmal zusammenfassend aufgegriffen, um daraufhin mögliche Strategien zu entwickeln, die Bildungsungleichheit in Deutschland zu verringern.

Show description